Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB´s)

Damit wir uns in unserer Zusammenarbeit auf das Wesentliche konzentrieren können, finden Sie hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Lesen Sie diese bitte sorgfältig durch:

Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die bei Auftragserteilung von Ihnen als Kunde anerkannt werden, regeln die Rechtsbeziehungen und Vertragsbedingungen zwischen Ihnen (Auftraggeber) und Michael Geerdts (Auftragnehmer). Abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennt der Auftragnehmer ausdrücklich nur nach schriftlicher Bestätigung an. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

Offene Workshops und Seminare
Der Betrag ist ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungseingang zu zahlen. Der Platz im Seminar wird mit Eingang des Geldes auf dem Konto verbindlich reserviert. Bei Storno durch den Teilnehmer bis 4 Wochen vor Seminarbeginn fallen 50 %, danach 100 % Seminargebühr an. Sie können gern einen Ersatzteilnehmer benennen.

Angemeldete Teilnehmer, die nicht zum Workshop erscheinen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung der Workshopgebühr. Der Auftragnehmer Geerdts behält sich die Absage des Seminars aus wichtigem Grund vor. In diesem Fall werden bereits bezahlte Seminargebühren erstattet.

Firmenworkshops und Vorträge
Honorare sind zu 50% bei Auftragsstellung, und zu 50% bei Beendigung des Trainingsauftrages jeweils ohne Abzug fällig. Die Absage eines Vortrags, Seminars oder Workshops ist bis 8 Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei möglich, sofern diese schriftlich beim Auftragnehmer eingegangen ist. Geht die schriftliche Abmeldung bis 4 Wochen vor der Veranstaltung ein, so sind 50% der Workshopgebühr zu entrichten. Nach diesem Zeitpunkt ist die volle Gebühr fällig.

Der Auftragnehmer ist berechtigt, eine Veranstaltung aus wichtigen Gründen abzusagen. Als wichtige Gründe gelten höhere Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen vom Trainer nicht zu vertretende Umstände. Sofern der Auftragnehmer den Ausfall einer Veranstaltung zu vertreten hat, erfolgt die Erstattung der Veranstaltungsgebür. Der Auftragnehmer ist berechtigt, mit dem Auftraggeber im gegenseitigen Einverständnis einen Alternativtermin zu vereinbaren.

Coachings
Ein fixierter Coachingtermin kann bis 10 Tage vor dem Termin kostenlos umgebucht werden. Bei Storno oder Umbuchung in weniger als 10 Tagen, wird das Coaching voll berechnet. Halbtages- oder Tagestermine können Sie mit einer Vorlaufzeit von 30 Tagen kostenlos umbuchen. Bei Storno oder Umbuchung in weniger als 30 Tagen, fällt der vereinbarte Tagessatz zu 100% an.

Für den Fall, dass ein Mitarbeiter kurzfristig erkrankt und den Termin nicht wahrnehmen kann, fallen bis auf bereits verbindlich gebuchte Reisekosten (Bahn, Flug, Hotel) keine weiteren Kosten an.

Verschwiegenheitserklärung
Der Auftragnehmer verpflichtet sich zur völligen Verschwiegenheit. Dies umfasst sämtliche Inhalte der Ausbildungsleistungen, sämtliche Informationen, über die Person des Kunden und sein privates und/oder berufliches bzw. geschäftliches Umfeld sowie sämtliche bekannt gewordenen Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse. Diese Verpflichtung besteht über die Vertragslaufzeit hinaus und erlischt nur insoweit, wie der Kunde seine ausdrückliche Zustimmung hierzu erteilt hat.

In 3 Schritten zu Ihrem Elevator Pitch

3_Schritte_zu_Ihrem_Elevatorpitch_180 Abonnieren sie meinen Newsletter und holen Sie sich das gratis eBook mit dem Sie:

  • Sich und Ihre Ideen auf den Punkt bringen
  • Andere leichter für sich gewinnen
  • Einfach & schnell zu neuen Kunden kommen
Ihre Daten sind sicher bei mir. Auch ich mag keinen SPAM.